ZurĂĽck zum Magazin
Ausfluss vor Periode

Ausfluss vor Periode: Alles tutti oder Alarmsignal?

Deine Periode lässt noch ein paar Tage auf sich warten, dennoch ist dein Höschen ständig feucht und du hast das GefĂĽhl, dass du untenrum ausläufst? Kennen wir. 🙌🏻 Ausfluss vor der Periode ist nicht selten. Viele Frauen sind davon betroffen. Aber keine Sorge – alles halb so schlimm. Versprochen! Wir erklären dir, was normal ist und wann du zum Gyn musst.

Wie sieht der Ausfluss vor Periode aus?

Normal hin oder her … manchmal nervt der Ausfluss einfach tierisch. Verständlich. Um zu verstehen, dass der Scheidenausfluss eigentlich eine gute Sache ist, klären wir dich im ersten Schritt einmal auf.

Der Ausfluss trägt dazu bei, dass die Vagina feucht und vor allem gesund bleibt. Er ist nämlich für die natürliche Reinigung deiner Mumu verantwortlich. Yeah!

Das feuchte Gefühl im Schlübber ist zwar unangenehm, aber weder schmutzig noch unhygienisch. Eben total normal. Je nachdem welche Hormone gerade auf deinen Körper einwirken, kann sich die Menge sowie die Beschaffenheit des Ausflusses verändern. Bisher aber immer noch kein Grund zur Sorge.

Generell ist der Scheidenausfluss eher weißlich bis gelblich und riecht leicht säuerlich. Kein Jucken und kein Brennen! Solltest du bei dir vor der Periode einen Ausfluss bemerken, der rosarot oder bräunlich verfärbt ist, ist dies oftmals ein Anzeichen für die beginnende Regelblutung. Völlig harmlos!

Auch sonst solltest du froh ĂĽber deinen Ausfluss aka Zervixschleim sein … ⬇️⬇️⬇️

Ausfluss vor Periode: Schwangerschaftsanzeichen

Bemerkst du bei dir einen besonders dĂĽnnen, weiĂźen und geruchslosen Ausfluss, kann dies auf eine größere hormonelle Umstellung in deinem Körper hinweisen – beispielsweise eine Schwangerschaft. Das ist an sich also nichts Ungewöhnliches. Durch den erhöhten Ă–strogen-Haushalt wird die Scheidenschleimhaut besser durchblutet, was einen vermehrten Ausfluss zur Folge haben kann.

Ist der Ausfluss eher Gelb, Braun, GrĂĽn oder sogar Grau und riecht unangenehm, dann solltest du dich von einem Arzt/Ă„rztin untersuchen lassen. Hier ist eine Pilz- oder bakterielle Infektion gar nicht mal so selten.

Aber: Ein vermehrter Ausfluss allein ist kein sehr zuverlässiges Schwangerschaftsanzeichen! Bei vielen Frauen tritt ein solcher Ausfluss (Leukorrhoe) nämlich erst nach mehreren Wochen oder Monaten auf. Wahrscheinlich hast du bei Verdacht also schon vorher einen SST gemacht oder deinen Gyn aufgesucht.

Brauner Ausfluss vor Periode: Was tun?

Wie schon erwähnt, ist ein brauner Ausfluss vor der Periode absolut kein Warnzeichen für irgendeine schlimme Erkrankung. Ganz im Gegenteil! Die bräunliche Verfärbung ist ein erstes Anzeichen für die nahende Menstruation und entsteht, wenn Blut mit Sauerstoff in Verbindung kommt.

Du solltest vorsichtshalber schon mal einen Bio-Tampon in deiner Handtasche bereithalten. So wirst du auf der Arbeit oder unterwegs nicht unangenehm ĂĽberrascht.

Hast du allerdings regelmäßig eine bräunliche Schmierblutung und ist bei dir zudem die zweite Zyklushälfte verkürzt, kann beides in Kombination ein Anzeichen für eine Gelbkörperschwäche sein. Das klingt jetzt erst einmal schlimmer als es wirklich ist, dennoch kann es bei einem Kinderwunsch zum Problem werden. Hier ist auf jeden Fall dein/e Arzt/Ärztin gefragt.

Möchtest du mehr ĂĽber den braunen Scheidenausfluss erfahren? Hier gibt’s allerhand Infos >>>>

Slipeinlagen Box

Tipp gegen 💦 : Um deinen Schlüpfer im Trockenen zu halten und das unangenehme Nässegefühl untenrum gar nicht erst entstehen zu lassen, können wir dir unsere Bio-Slipeinlagen empfehlen.

Brauch ich!

Wie sehr hat dir dieser Artikel geholfen?

Ăśber die Vulva-Bloggerin

Carolina

Carolina ist ein absoluter Ordnungsfreak - sie weiß sofort, wo sie gar nicht erst suchen braucht. ? Als freie Journalistin schlägt ihr Herz (neben dem Schreiben) für Schweden, Chai Latte und Yoga - vor allem aber für ihren Hund, mit dem sie echt alles teilt. Ok ... fast! Das Leberwurst-Eis überlässt sie dann doch lieber ihrer kleinen Fellnase.

Zu allen Artikeln von Carolina
Senkung der Tamponsteuer, #tampontax

Senkung der Tamponsteuer

In Deutschland liegt die Mehrwertsteuer für Tampons bei 19 Prozent. Sie werden also nicht als Produkte des „täglichen Bedarfs“ eingestuft, sondern gelten als Luxusgüter. Wohingegen Trüffel oder Gemälde unter den ermäßigten Steuersatz

... Jetzt lesen!
Kenne deinen Zyklus

Kenne deinen Menstruations-Zyklus

10 Gründe, warum du deinen Zyklus kennen solltest Gastbeitrag zum Thema Menstruationszyklus von Katja Vogt, Gründerin von Feel your Flow 1. Gutes Timing! Ups, schon wieder die Lieblingsunterhose eingesaut? Werde nie wieder von

... Jetzt lesen!

Bestseller