Zurück zum Magazin
Syphilis

Diagnose: Syphilis! Das musst du darüber wissen

Syphilis, Lues oder wie man es auch nennen mag – vor Geschlechtskrankheiten sollte man sich schützen. Immer! Das gilt natürlich für alle Erreger. Vor allem eine Infektion mit Syphilis sollte keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Wir wissen, was du über eine Infektion mit den fiesen Bakterien 🦠 unbedingt wissen musst.

@thefemalecompanyWie schützt ihr euch ? 💪🏽 ##lernenmittiktok ##facts♬ PLAYA MERENGUE – Nomad & Lola

Tu deiner Mumu auch abseits von Sex etwas Gutes! ❤️ Periodenprodukte aus zertifizierter Bio-Baumwolle … ohne Chemie, Parfum oder Zusatzstoffe. Einfach #easypeasy unser flexibles Monatsabo bestellen und profitieren – wann du willst und so oft du willst. ❤️🚀

Wie wird Syphilis übertragen?

Auch bei dieser sexuell übertragbaren Krankheit sind mal wieder Bakterien im Spiel. ➡️ Grundsätzlich ist Syphilis eine Erkrankung, die auf der ganzen Welt auftritt und sowohl Frauen als auch Männer betrifft. Hinzukommt, dass das Erscheinungsbild der Infektion durchaus vielfältig ist. Übertragen werden die Erreger durch Kontakt- sowie Schmierinfektionen. Vor allem bei ungeschütztem Vaginal-, Anal- und Oralsex besteht eine hohe Infektionsgefahr. Ebenso kann die gemeinsame Benutzung von Sextoys OHNE Kondom eine Ansteckung zur Folge haben.

Es gibt zwar keinen vollständigen Schutz vor einer Infektion mit Syphilis, aber die Verwendung eines Kondoms minimiert das Risiko einer Ansteckung um ein Vielfaches. 🍆🍑

Was sind die Symptome von Syphilis?

Eine Infektion mit Syphilis sollte unbedingt behandelt werden. Ignorierst du die Anzeichen, verläuft die Erkrankung in drei unterschiedlichen Stufen:

  1. Frühsyphilis (Stadium 1)
  2. Frühsyphilis (Stadium 2)
  3. Spätsyphilis 

➡️ Bei der ersten Stufe spürt man noch keine großartigen Symptome. In der Regel bildet sich um die Eintrittsstelle der Bakterien in den Körper ein schmerzloses, hartes Knötchen, welches zu einem flachen Geschwür mutiert. Dieser sogenannte Primäraffekt tritt häufig am Penis, an den Hoden, an den Schamlippen, in der Scheide, im Anus oder im Mund auf.

➡️ Die zweite Stufe hingegen kann ein Zusammenspiel verschiedenster Anzeichen sein – wobei nicht alle Symptome auftreten müssen:
  • Fieber
  • punktueller Haarausfall
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Schwellungen der Lymphknoten
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
  • Entzündung von Organen
  • nässelnder Hautausschlag am Oberkörper sowie den Handflächen und Fußsohlen

➡️ Nachdem sich die Infektion bereits drei bis fünf Jahre unbehandelt in deinem Körper befindet, treten in der dritten Stufe oftmals gummiartig verhärtete Knoten auf – im ganzen Körper.

Solltest du eine Erkrankung unbehandelt lassen, können sich die Bakterien in deinem Körper immer weiter ausbreiten. Das kann deine inneren Organe, dein Herz-Kreislauf-System, aber auch dein Gehirn lebensgefährlich schädigen. Gleichzeitig steigt das Risiko, dass du dich (mit einer Syphilis-Infektion) bei ungeschütztem Sex mit HIV ansteckst.

Syphilis-Test: Untersuchung und Behandlung

Mit einem speziellen STI-Test lässt sich eine Erkrankung mit Syphilis feststellen. Hierfür musst du eine Blutprobe bei einem Arzt für Geschlechtskrankheiten abgeben. Teilweise wird auch die Flüssigkeit aus dem Primäraffekt sowie von nässenden Hautstellen untersucht. Sollte es bereits erste Anzeichen für eine Infektion geben, übernimmt deine Krankenkasse die Kosten für den Abstrich.

Grundsätzlich gilt: Je früher die Infektion mit den Bakterien, die zu einer Syphilis führen, erkannt wird, desto besser ist sie behandelbar. Sollte dein Befund also positiv ausfallen – keine Panik! Um die Erkrankung aufzuhalten wird dir ein Antibiotikum verschrieben. Sex ist während einer Infektion natürlich absolut tabu. Ist klar, oder? Syphilis lässt sich ziemlich leicht übertragen. Außerdem solltest du deinen Sexpartner/in SOFORT kontaktieren!

Ob Syphilis oder nicht – eine ausreichende Hygiene DOWN UNDER ist Pflichtprogramm. Dafür gibt es ja zum Glück unsere sau(g)starken Bio-Slipeinlagen aus zertifizierter Baumwolle. 🌱

Slipeinlagen Box

Zu unseren Bio-Slipeinlagen geht’s hier entlang!

Wie sehr hat dir dieser Artikel geholfen?

Über die Vulva-Bloggerin

Carolina

Carolina ist ein absoluter Ordnungsfreak - sie weiß sofort, wo sie gar nicht erst suchen braucht. ? Als freie Journalistin schlägt ihr Herz (neben dem Schreiben) für Schweden, Chai Latte und Yoga - vor allem aber für ihren Hund, mit dem sie echt alles teilt. Ok ... fast! Das Leberwurst-Eis überlässt sie dann doch lieber ihrer kleinen Fellnase.

Zu allen Artikeln von Carolina
Gonorrhö erkennen und behandeln

Gonorrhö – darauf solltest du achten

Ob Chlamydien, Gonorrhö oder Syphilis – vor Geschlechtskrankheiten (STIs) solltest du dich schützen und das IMMER! Doch woran erkennst du eine STI überhaupt? Bei Chlamydien und Syphilis haben wir dich schon aufgeklärt

... Jetzt lesen!

Bestseller