Zurück zum Magazin
Pickel im Intimbereich

Es juckt und brennt: Pickel im Intimbereich

Als wären Hautunreinheiten im Gesicht oder auf dem Rücken nicht schon nervig genug – nein, jetzt müssen wir uns auch noch mit Pickeln im Intimbereich rumschlagen. Danke, für nichts! Vulva-Akne ist kein neuer Trend, sondern kann teilweise sogar ziemlich schmerzhaft sein.

Es gibt jedoch Hoffnung. 🙏🏻 Wir klären auf und verraten dir die besten Tipps und Tricks, was du gegen Pickel im Intimbereich tun kannst.

Pickel im Intimbereich: Welche Hausmittel helfen?

Hausmittel solltest du nur dann im Intimbereich anwenden, wenn sich der Pickel NICHT direkt an deiner Vagina befindet. Ansonsten Finger weg! Hier kann dein Arzt/ Ärztin weiterhelfen. Sollten es sich Hautunreinheiten an deinen Schamlippen gemütlich gemacht haben, bitte nicht selbst ausdrücken. Auch wenn’s schwerfällt – we know.

Greife stattdessen zu Hausmitteln, die sowohl desinfizierend als auch entzündungshemmend wirken:

  1. Der Klassiker: Babypuder. Damit kannst du vor allem Hautirritationen nach der Rasur vorbeugen.
  2. Auch Zinkcreme ist bestens für Pickel im Intimbereich geeignet – sie wirkt desinfizierend und „drückt“ den Pickel quasi aus.
  3. Aloe vera wirkt hingegen sehr hautschonend und lindert durch ihre kühlende Wirkung unangenehmen Juckreiz.
  4.  Mit Teebaumöl solltest du seeeeehr vorsichtig sein. Das Mittel kann den Pickel zwar austrocknen, dennoch solltest du es gezielt mit einem Q-Tip auftragen (sonst tut’s verdammt weh).
  5. Warmes Wasser und eine milde Waschlotion vermeiden Hautreizungen durch aggressives Duschgel.
  6. Bitte wechsle auch deine Handtücher regelmäßig! Dadurch gelangen erst gar keine Bakterien in deinen Intimbereich.
  7. Bei einer sensiblen Haut solltest du generell auf Unterhosen aus synthetischen Stoffen verzichten – deine Mumu kann nicht richtig atmen, was die Schweißbildung und somit auch Pickel begünstigt. Besser: Unterwäsche aus atmungsaktiver Baumwolle.

Ei, ei, ei! Mit Blut gefüllter Pickel im Intimbereich

Ein mit Blut gefüllter Pickel im Intimbereich sollte unbedingt beobachtet werden. Natürlich kann es sich in einem solchen Fall bloß um eine harmlose Entzündung handeln, die von alleine wieder verschwindet. Ebenso gut kann sich hier aber auch ein Furunkel anbahnen.

Diese Riesen-Pickel sind äußerst schmerzhaft und können unter Umständen sogar zu einer Blutvergiftung führen. Die roten, eitrigen Knoten werden ein bis zwei Zentimeter groß und entstehen, wenn sich durch Bakterien ein Haarbalg und die umgebende Haut entzündet. Hier gilt: Finger weg und ab zum Arzt!

Juckende Pickel im Intimbereich: Das sind die Ursachen

Untenrum juckt und brennt es? Das ist nicht nur ziemlich unangenehm, ähnlich wie im Gesicht werden auch Pickel im Intimbereich als sehr störend empfunden. Dennoch ist es absolut nichts Ungewöhnliches. Der Grund dafür ist oftmals eine übermäßige Talgproduktion. Die Drüsen können verstopfen, kommen mit Bakterien in Kontakt und schwups – machen sich Hautunreinheiten bemerkbar.

Aber auch die Intimrasur kann zu unschönem Rasurbrand und somit zu roten Pusteln und kleinen Pickelchen führen. Selbst eingewachsene Haare können sich entzünden und eine schmerzhafte Folge der Hygiene da unten sein.

Tauchen allerdings in deinem Intimbereich Pickel nach (ungeschütztem) Sex auf, besteht die Möglichkeit, dass es sich um eine Geschlechtskrankheit handeln könnte. Muss aber natürlich nicht sein! Solltest du einen Verdacht hegen (vor allem, weil die Pusteln auch noch gelb sind), ist ein Gang zum Gyn unumgänglich. Pickel im Intimbereich können in seltenen Fällen ein Anzeichen für Syphilis, Herpes Genitalis und Hefeinfektionen sein.

Ob Pickel im Intimbereich oder nicht – deine Mumu ist einfach ein Sensibelchen und sollte unbedingt in Watte gepackt werden. Nicht nur beim Schlüpper, sondern vor allem bei deinen Perioden-Produkten! Aber bitte die gute Variante aus 100 % Bio-Baumwolle, ohne Chemie und ohne Plastik. So wie unsere Bio-Tampons! Gerade bei sensibler Haut ist Bio-Baumwolle einfach top. Prävention ist hier wie immer Gold wert! 👌🏻👌🏽👌🏾👌🏿

Das sagt übrigens unsere Haus- und Hofärztin Dr. Ela dazu:

Empfehlung Frauenarzt Bio-Tampons

Vor allem im Intimbereich solltest du auf Nummer sicher gehen. Finden wir auch und deshalb gibt’s bei uns eine große Auswahl an Produkten aus zertifizierter und klinisch getesteter Bio-Baumwolle. Hypoallergen und perfekt geeignet, um Hautirritationen sowie Pickeln vorzubeugen! Check’s doch einfach mal aus:

🌱 Bio-Tampons

🍀 Bio-Slipeinlagen

🍃 Bio-Binden

Damit zudem erst gar keine Pickel durch deine Mumu-Hygiene entstehen, findest du hier die besten Tipps für die Intimrasur. Pimp your kitty! 🐱

Weiße Pickel im Intimbereich – harmlos?

Jep. Weiße Pickel im Intimbereich sind in der Regel absolut harmlos. Hier handelt es sich oftmals um sogenannte Talgknoten. Das sind – der Name lässt es schon vermuten – weiße Pickel mit Talg gefüllt. Surprise! Surprise! 

Wie sehr hat dir dieser Artikel geholfen?

Über die Vulva-Bloggerin

Carolina

Carolina ist ein absoluter Ordnungsfreak - sie weiß sofort, wo sie gar nicht erst suchen braucht. ? Als freie Journalistin schlägt ihr Herz (neben dem Schreiben) für Schweden, Chai Latte und Yoga - vor allem aber für ihren Hund, mit dem sie echt alles teilt. Ok ... fast! Das Leberwurst-Eis überlässt sie dann doch lieber ihrer kleinen Fellnase.

Zu allen Artikeln von Carolina
tipps intimrasur

Pimp your Kitty: Tipps für Intimrasur

Hello Kittys! 🐱Während die 👨🏽 der Schöpfung in ihren quadratkilometerweiten Schwimmshorts keinen Gedanken an ihre Haarpracht untenrum verschwenden, sagt der Begriff „Bikinizone“ schon alles: Kampfgebiet.⁠ ⚔️⁠ Endgegner: Rasurbrand, Pickel, Ingrowns.⁠ Rasieren oder

... Jetzt lesen!

Hol dir kostenlose Produkte!

Mehr erfahren!