Zurück zum Magazin
Gonorrhö erkennen und behandeln

Gonorrhö – darauf solltest du achten

Ob Chlamydien, Gonorrhö oder Syphilis – vor Geschlechtskrankheiten (STIs) solltest du dich schützen und das IMMER! Doch woran erkennst du eine STI überhaupt? Bei Chlamydien und Syphilis haben wir dich schon aufgeklärt … doch was ist mit Gonorrhö? Die wichtigsten Infos zu findest du hier. ⤵️

Was genau ist Gonorrhö?

Bei Gonorrhö (oder soll ich lieber Tripper sagen) handelt es sich um eine STI, die durch Bakterien verursacht wird. 🦠 Zusammen mit Chlamydien, HPV-Infektionen und Trichomoniasis gehört Tripper zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten in Deutschland. 😖 Dabei kann Gonorrhö sowohl Frauen als auch Männer erwischen!

Bei Tripper befallen Bakterien (Gonokokken) die Schleimhäute von ⤵️

  • Harnröhre
  • Gebärmutterhals
  • Enddarm
  • Augen

Dort verursachen sie Entzündungen, die ganz schön böse enden können. Mehr dazu erfährst du in: Was sind mögliche Folgen von STIs?

Augen auf bei diesen Symptomen

Du hast folgende Symptome?

  • Viel Ausfluss, der übel riecht
  • Schmerzen beim Pinkeln
  • Schmerzen beim Sex
  • Unterleibschmerzen
  • Fieber

Dann lass dich bitte SOFORT testen!

ACHTUNG: Oft hat man GAR KEINE Symptome und bemerkt eine Infektion nicht mal.

Deswegen ist es wichtig präventiv zu handeln und bei der jährlichen Vorsorgeuntersuchung auf einen Gonorrhö-Test zu bestehen. ➡️ Dieser ist in der Routineuntersuchung NICHT mit enthalten. Oder du testest dich ganz easy mit unserem vkit.

STI Selbsttest The Female Company

Safer Sex schützt

Du kannst es bestimmt nicht mehr hören, aber Sex mit Kondom schützt nun mal – das ist ein Fakt! Denn auch Gonorrhö wird superschnell durch ungeschützten Sex übertragen. Deshalb gilt:

  • Benutze beim Sex Kondome – egal ob es nur ein One-Night-Stand gewesen ist oder du dich in einer festen Partnerschaft befindest. Sicher ist sicher. 😉
  • Du besorgst es dir gerne selbst und teilst dir deine Sextoys mit anderen? Dann solltest du das Gummi auch über deine Spielzeuge ziehen.

➡️ Vor welchen Infektionen dich ein Kondom sonst noch schützen kann, erfährst du in diesem Artikel.

Safer Sex setzt reduziert das Risiko einer Tripper-Infektion. Doch schützt dich ein Kondom nicht immer, denn Gonorrhö kann auch oral übertragen werden. Jap, auch beim Blasen und Lecken ist das möglich.

Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass du dich regelmäßig auf STIs testen lässt. So kannst du dich schnell behandeln lassen und gegen die schlimmen Folgen vorgehen. Was passieren kann, wenn du dich nicht schnell behandeln lässt, erfährst du in diesem Beitrag.

Positives Ergebnis? 

Dein Ergebnis ist positiv? Kein Grund zur Sorge! Ein Tripper ist kein Weltuntergang und NICHTS wofür du dich schämen musst. Es kann uns alle mal erwischen. Wichtig ist nur, dass du deine(n) Sexparter*innen sofort kontaktierst, damit er oder sie den fiesen Bakterien den Kampf ansagen kann/ können.

positiver STI-Test auf Gonorrhö
So kann ein vkit Ergebnis aussehen

Auch solltest du nicht lange warten, bis du mit deiner Behandlung startest. Denn auch wenn Gonorrhö gut behandelbar ist, kann es bei einer späten Behandlung ganz schön übel enden. 😖

Wie sehr hat dir dieser Artikel geholfen?

Folgen von STIs

Was sind mögliche Folgen von STIs?

Geschlechtskrankheiten (STIs) sind wie schlechte Dates – haste sie einmal an der Backe, wirst du sie so schnell nicht mehr los. 😄 Aber jetzt mal Spaß beiseite, denn während du schlechte Lover

... Jetzt lesen!

Bestseller