Zurück zum Magazin
Menstruation

Bei dir läuft es super lang und super plus! Menorrhagie – Ursachen und Tipps für eine starke Regelblutung

Alle paar Wochen das Gleiche – du fühlst dich, als ob Flutwellen deinen Körper verlassen. Dein Tampon macht regelrecht Wildwasser Rafting. Medizinisch lautet dieses nicht ganz so spaßige Phänomen „Menorrhagie“ – also starke Regelblutungen. Aber warum bluten einige Frauen eigentlich mehr als andere und was hilft gegen eine lange und starke Periode?

Wie lange dauert die Periode?

Von Menorrhagie spricht man, wenn die Periode länger als sieben Tage dauert oder man über 80 Milliliter Blut verliert. Es kann auch vorkommen, dass die Menstruation länger als zehn Tage, sogar bis zu zwei Wochen dauert. „Stark“ und „lang“ – in anderen Bereichen unseres Lebens wären wir über solche Eigenschaften vielleicht glücklich, aber bei der Periode ist das doch eher unsexy. Nur zum Vergleich: im Schnitt dauert eine „normale“ Periode drei bis sechs Tage und man verliert rund 40 Milliliter Blut.

Menorrhagie – starke und lange Menstruationsblutung

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden rund 20 Prozent aller Frauen zwischen 30 und 50 Jahren an Menorrhagie. Es scheint also ein sehr häufiges Phänomen zu sein und so viel sei dir gesagt, du bist nicht allein. Tatsächlich zählt die Menorrhagie zu den häufigsten gynäkologischen Leiden. Blutest du übermäßig lange und stark, wird das medizinisch als Menstruationsstörung eingestuft. Oft tritt die Menorrhagie in Verbindung mit der Hypermenorrhoe auf. Was ist das denn wieder? Lässt sich dein Blutstrom nur durch utopische Mengen von Binden und Tampons stoppen (mehr als fünf pro Tag, klingt gar nicht so viel, aber so sind die medizinischen Klassifikationen eben), dann leidest du womöglich an Hypermenorrhoe. Der Blutverlust in der Regel liegt hier bei ungefähr 150 Milliliter. Beide Störungen treten oft im Doppelpack auf und haben gemeinsame Ursachen.

 

Periode hört nicht auf und wird zum Alltagsbegleiter

Wenn die Periode zum Dauergast wird, kann das ganz schön nervig werden. Durch den hohen Blutverlust können auch unschöne Begleiterscheinungen wie Müdigkeit, Erschöpfung, Kreislaufprobleme und Blutarmut auftreten. Auch das noch! Außerdem geht dein liebstes Element des Periodensystems verloren. Hast du eine sehr starke und lange Regelblutung solltest du darauf achten deinen Eisenhaushalt aufzufüllen.

Ursachen für Menorrhagie

Die Ursachen für Menorrhagie sind vielfältig. Der häufigste Grund ist eine organische Veränderung der Gebärmutter. Es muss aber auch nicht immer gleich eine gynäkologische Krankheit die Ursache  sein. Hattest du besonders viel Stress, kann das auch zur Menorrhagie führen. Auch Verhütungsmittel wie zum Beispiel die Spirale können eine starke Regelblutung hervorrufen. Lieber gehst du aber auf Nummer sicher und lässt dich untersuchen. So findest den Übeltäter für dein Leiden.

Hilfe, ich verblute?! Wann sollte man bei einer starken Regelblutung zum Arzt gehen?

Keine Panik auf der Titanic! Eine Menorrhagie ist nicht lebensbedrohlich, dennoch solltest du die Anzeichen für eine sehr starke und lange Regelblutung im Augen behalten. Grundsätzlich gilt: „Safety first!“ Gehe lieber frühzeitig zum Arzt und lasse dich checken. Hinter den ungewöhnlich starken Regelblutungen können organische Veränderungen der Gebärmutter stecken. Und mit einem hohen Blutverlust und Eisenmangel ist auch nicht zu spaßen.

Menorrhagie: Was kann ich tun?

Neben einem Besuch beim Arzt kannst du auch selbst was gegen deine starke Periode tun. Am besten du startest mit einer richtigen „Me-time-Session“.

  • Reduziere deinen Stress: Wie das geht?
    • Schlaf dich mal wieder so richtig aus. Gönn dir eine extragroße Entspannungseinheit zum Beispiel mit Yoga oder Meditation.
  • Achte auf deine Ernährung.
    • Chips, Pommes und Schokolade werden erstmal vom Speiseplan verbannt. Stattdessen solltest du Obst und Gemüse den Vorzug geben und auf deine Ernährung achten.
  • Bewegung ist alles!
    • Bewegung hilft Körper und Geist zu vereinen und deine innere Mitte zu finden. Für richtige Zen-Momente reichen schon 30 Minuten Bewegung pro Tag aus. Aber bitte an allen Tagen der Woche. 😉

Wir können zwar nicht deine starke Blutung stoppen, aber dir mit unseren Bio-Tampons super zur Seite stehen.

 

Quellen:

* https://www.netdoktor.de/symptome/menorrhagie/

* https://flexikon.doccheck.com/de/Menorrhagie

Illustration: @hannas_design

fruchtbare Tage berechnen, furchtbare Tage berechnen

How to: Fruchtbare Tage berechnen

Wann genau können wir eigentlich schwanger werden und wie lassen sich die fruchtbaren Tage berechnen? Bis ich aufhörte die Pille zu nehmen, hat mich diese Frage nicht wirklich interessiert. Karten auf den Tisch

... Jetzt lesen!
Menstruationstasse und TSS

Menstruationstasse und TSS?

Es gibt ein Thema, zu dem wir eigentlich unsere Klappe halten wollten. Aber da wir regelmäßig mit Kommentaren wild gewordener Menstruationstassen-Trägerinnen auf dem Zyklusmarsch der Befreiung der Frau von Tampons überhäuft werden, müssen wir

... Jetzt lesen!

Become a REAL friend on Instagram

Retro Boobs-BoxBlut-OrangeFemale-BoxTampon TatsachenBox für unterwegs und Design-Box im Boobs-DesignEiIm Bett mit unserer Boobs-BoxFrauen haben EierUnsere Bio-Tampons saugen gründlich

Werde Bio-Tampon-Testerin!

Jetzt testen!