Zurück zum Magazin
Menstruationsblut, Periodenblut, Regelblut

Menstruationsblut alternativ genutzt – von kreativ bis skurril

Seien wir doch mal ehrlich, eigentlich haben wir mit unserem Menstruationsblut nicht wirklich viel am Hut. Aufgefangen in Bio-Tampons, Binden oder Cups und ab in den Müll oder Ausguss damit. Wirklich länger beschäftigen wir uns damit nicht. Aber diese Welt wäre nicht so wunderbar und bunt, wenn es nicht einige kreative Köpfe auf ihr gäbe, die noch andere Ideen zur Nutzung des Blutes hätten. Von sehr skurril über ziemlich kreativ bis ernsthaft bedenklich, ist hier alles mit dabei. Aber seht doch am besten selbst.

Mit Periodenblut malen

Wie wir bereits in einem unserer älteren Beiträge erläutert haben, kann das Menstruationsblut unterschiedliche Farbtöne annehmen. Von rosa-rot bis braun ist alles dabei. Bei dieser einzigartigen Farbpalette ist es nicht verwunderlich, dass manche auf die Idee kommen, damit zu malen.

So zum Beispiel John Anna aus Bordeaux, die unter dem Namen „Womanstruation“ Kunstwerke aus ihrem eigenen Regelblut fertigt. Da ist der Name der Heimatstadt Programm. Auf Twitter kann man einige der Werke betrachten.

 

 

In einem Interview mit vice erläutert sie, wie sie durch ihre Kunst einen neuen Zugang zu ihrer Periode gefunden hat. Als Teenager war sie von ihrer Regel ziemlich verstört. Nun kann sie es jeden Monat kaum abwarten, ihr Blut in etwas Kreatives umzuwandeln.

Das Frausein mit Menstruationsblut feiern

Maxinne Björk, eine schwedische Bloggerin, die zurzeit auf Bali lebt, wollte ihr Frausein sehr offensiv zur Schau stellen. Was hier im ersten Moment etwas schockierend nach einer Verletzung aussieht, ist tatsächlich ihr eigenes Menstruationsblut. In ihrem Instagram-Post beschreibt sie eingehend, wie sie einer natürlichen Eingebung gefolgt ist und damit ihr Frausein zelebrieren wollte. Bei ihren Followern muss sie damit extrem polarisiert haben, da die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ausgeschaltet wurde. Auf jeden Fall ist die Aktion ganz schön verrückt, aber auch ziemlich mutig. Um es in Maxinne’s Worte zu fassen: „Accept and love.“

 

View this post on Instagram

Today after a very productive and super fun day, I just came home all emotional with lots on my minds that I just pushed a side cause I didn't have space to deal with it in the moment. I sat down and did some deep breathing, and all of a sudden felt a strong urge to cover myself in my life-giving fluids as a woman. So without really thinking of why or anything else, I just did. Smudged it out all over my body and then rolled around naked on the grass in my garden all covered in my menstrual blood. Smelled the earth and started crying intensely. Both from happiness and sadness. After some crying I started laughing instead. I’m so happy to have my mum in my life, we both help each other to get through some rollercoasters. The family situation we are in right now is just very draining. But thats life. And exactly how it is suppose to be in this moment. Accept and love ❤

A post shared by Maxinne Björk (@maxinnebjork) on

 

Menstruationsblut um high zu werden?

Jeder weiß, dass die Periode etwas ganz Natürliches ist. Und dank dem bald erscheinenden Perioden-Emoji  wird es uns in Zukunft vielleicht noch etwas leichter fallen darüber zu sprechen. Hier geht es aber um einen Trend, den wir niemals, aber auch wirklich niemals empfehlen würden zuhause nachzumachen!

Laut der straitstimes verwenden indonesische Jugendliche benutzte Monatshygieneartikel, um davon high zu werden. Kein Scherz! Meist sind es Binden oder Tampons, die ausgekocht werden. Wenn die Mixtur erkaltet ist, wird sie von den Jugendlichen getrunken.

Wer jetzt denkt Periodenblut macht high, den müssen wir enttäuschen. Tatsächlich sind es die freigesetzten Inhaltsstoffe der Binden, die zu einem beflügelnden Gefühl führen. Das Blut ist in diesem Fall nur eine Begleiterscheinung, da viele der Jugendlichen die Monatshygieneartikel auf dem Müll finden. Und als wäre das nicht schon erschreckend genug, ist das Problem altbekannt. Bereits 2016 wurden ähnlich Vorfälle gemeldet doch bisher gibt es kein Gesetz, das dies verbieten würde.

Wer nicht schon nach dem ersten Absatz ausgestiegen ist, den können wir an dieser Stelle beruhigen. Unser Bio-Tampons werden ohne Chemikalien und frei von Pestiziden aus feinster Bio-Baumwolle hergestellt. Und wenn du dein Menstruationsblut, weder auf Papier, im Gesicht noch in deinem Getränk sehen möchtest, dann probiere doch einfach mal unser kostenloses Bio-Tampon-Testpaket aus.

Happy Bleeding!

Frau sein peinlich

Ist uns das ‚Frau sein‘ peinlich?

Das ‚Frau sein‘ ist uns irgendwann mal peinlich geworden. Nur habe ich mich wirklich nie mit der Frage beschäftigt, wann und warum das passiert ist. Was eigentlich total Panne ist. Wenn ich

... Jetzt lesen!

Become a REAL friend on Instagram

Retro Boobs-BoxBlut-OrangeFemale-BoxTampon TatsachenBox für unterwegs und Design-Box im Boobs-DesignEiIm Bett mit unserer Boobs-BoxFrauen haben EierUnsere Bio-Tampons saugen gründlich

Werde Bio-Tampon-Testerin!

Jetzt testen!