Zurück zum Magazin
DAs musst du zur Pillenpause wissen

Pillenpause-Guide: Alles, was du wissen musst

Puh! Die Einnahme der Pille und die Pillenpause erfordert ganz schön viel Disziplin. Jeden Tag eine Tablette, 21 Tage lang, am besten auch noch zu derselben Uhrzeit und bloß keine Pille vergessen

Aiaiai! Da dürfen wir uns nach rund drei Wochen kontinuierlicher Hormonzufuhr doch gerne mal eine Pillenpause „gönnen“. Aber was ist das eigentlich?

Hier erklären dir wir alles, was du wissen musst!

Übersicht

  1. Pillenpause ist keine Periode
  2. Pillenpause verkürzen
  3. Pillenpause verlängern
  4. Sex während der Pillenpause
  5. Kann man während der Pillenpause schwanger werden?

Disclaimer in eigener Sache: Wenn du unsere Bio-Tampons im Abo hast, kannst du die Lieferung natürlich jederzeit aussetzen oder pausieren! Wir passen uns deiner Pause an 🚀

1. Es ist KEINE Periode

Das wichtigste zuerst! Denn was viele überhaupt nicht wissen ist: Die Blutung während der Pillenpause ist gar keine richtige Periode!

Jap, richtig gelesen. Es handelt sich vielmehr um eine Abbruchblutung oder auch Entzugsblutung. In der Regel (hihi) ist sie auch schwächer und mit weniger Hormonchaos verbunden. Im Gegensatz zur echten Periode wird mit der Pille nämlich weniger Gebärmutterschleimhaut aufgebaut, die dann eben auch nicht abgestoßen werden muss.

Während der Pause wird die Periode also eigentlich nur „nachgeahmt“ – manche behaupten, weil sich die Verhütungsmethode damit besser verkaufen lasse…

Wusstest du übrigens, dass die Pillenpause deshalb sieben Tage dauert, da somit der natürliche Zyklus von 28 Tagen imitiert wird?

Als Grundlage für den 28-Tage-Zyklus der Pille wurden Durchschnittswerte genommen. Aber wir wissen, dass nicht jede Frau durchschnitt ist. Deswegen könnten wir nur zu gut verstehen, wenn du die Pause verkürzen oder verschieben willst.

Bevor du die Einnahme veränderst: Sprich bitte immer mit deinem Arzt/ deiner Ärztin.

2. Pillenpause verkürzen

Das Ende der Pilleneinnahme naht und du weißt jetzt schon, dass deine Abbruchblutung mal wieder total unpassend kommen wird. Mist! Kennen wir nur zu gut. Wenn du dich also schon immer mal gefragt hast, wie lange eine Pillenpause generell sein darf, dann haben wir jetzt mega News für dich: Aus medizinischer Sicht ist die Verkürzung um einen oder mehrere Tage absolut unproblematisch.
Sollten deine Tage irgendwann einmal echt ungelegen kommen, kannst du die Pause sogar soweit verkürzen, dass du direkt im Anschluss mit der nächsten Blisterpackung beginnst. Dies ist vor allem dann sehr sinnvoll, wenn du in der dritten Einnahmewoche eine Pille aus Versehen vergessen hast.

3. Pillenpause verlängern

Was ist aber, wenn du gerade keinen Bock auf die Pille hast und dir einfach mal eine kleine Auszeit von den Hormonen gönnen möchtest? Lässt sich die Pillenpause verlängern oder vorziehen?

Grundsätzlich gilt: Die einnahmefreie Zeit sollte NIE länger als sieben Tage dauern. Denn durch die fehlende Einnahme der Hormone, ist der Schutz vor ungewollten Schwangerschaften reduziert. Möchtest du also deine Pillenpause länger haben, solltest du ab dem achten Tag ein zusätzliches Verhütungsmittel verwenden.

Ebenso ist das Vorziehen eher nicht zu empfehlen und wenn, dann solltest du für eine geschützte Pause mindestens 14 Pillen korrekt eingenommen haben.

Egal wie lang: Deine Blutung hältst du mit unseren Bio-Tampons im Abo hervorragend in Schach.

Teste jetzt kostenlos unsere Bio-Tampons

 

4.Sex während Pillenpause: Schutz bleibt gleich?

Sieben Tage keine Pille, kann man dadurch schwanger werden? Nein. Aber auch nur, wenn du maximal diese sieben Tage einhältst. Bei einer längeren Pillenpause kann eine Frau nämlich tatsächlich schwanger werden.

Während der 21-tägigen Einnahmezeit wird dem weiblichen Körper eine Schwangerschaft vorgetäuscht. Dadurch kann keine Eizelle heranreifen und eine Befruchtung ist nicht möglich. Sobald die Pause beginnt, setzt die Hormonentzugsblutung ein und eine Schwangerschaft ist in den meisten Fällen ausgeschlossen.

Bedeutet im Klartext: Auch während der einnahmefreien Zeit bleibt der Schutz gleich, wenn die Pillenpause NICHT verlängert wird.

5.Kann man während der Pillenpause schwanger werden?

Nein. Vorausgesetzt du hast vorher alles richtig eingenommen, bleibt der Schutz der Pille erhalten (ein Restrisiko besteht natürlich immer).

Durch die Pillenpause sinkt zwar der Hormonspiegel und eine Eizelle kann bis zu einem gewissen Grad heranreifen. Aber die sieben Tage reichen noch lange nicht für einen Eisprung aus.

Deine Blutung kommt und du kannst sie eigentlich gar nicht gebrauchen? Chill. Denn mit unseren Bio-Tampons, Bio-Binden und Menstruationstassen ist die Periode doch gar nicht so schlimm. Wir machen eure Tage zu euren Super-Tagen! Schau dir unseren praktischen Lieferservice doch mal genauer an! (Pausieren jederzeit möglich 😉)

Tampons im Abo

Über die Vulva-Bloggerin

Carolina

Carolina ist ein absoluter Ordnungsfreak - sie weiß sofort, wo sie gar nicht erst suchen braucht. 🤓 Als freie Journalistin schlägt ihr Herz (neben dem Schreiben) für Schweden, Chai Latte und Yoga - vor allem aber für ihren Hund, mit dem sie echt alles teilt. Ok ... fast! Das Leberwurst-Eis überlässt sie dann doch lieber ihrer kleinen Fellnase.

Zu allen Artikeln von Carolina
orgasmus Höhepunkt

Der Orgasmus: Was du wissen solltest!

Der Orgasmus eine wahre Explosion der Glücksgefühle. Für uns Frauen ist der Höhepunkt leider nicht immer zu erreichen. Dabei haben es Männer doch recht einfach, einen Orgasmus zu bekommen. Der weibliche Körper

... Jetzt lesen!

Become a REAL friend on Instagram

Werde Bio-Tampon-Testerin!

Jetzt testen!