Tampons kaufen, easy. Tampons entsorgen nicht immer einfach.

Manchmal sind es die kleinen Entscheidungen, die einen Unterschied machen. So steht jede von uns monatlich vor der selben Entscheidung: „Wohin mit meinem benutzten Tampon?“

Tampon entfernen und dann wohin damit?

Unromantischer geht es nicht: Während du in einer Toilettenkabine über der Kloschüssel squattest, baumelt er munter an seinem Faden – einmal benutzt hat dein Tampon seinen Zweck erfüllt, jetzt soll er schleunigst entsorgt werden. Aber Moment – hier ist ja gar kein Mülleimer…! Da liegt es natürlich nahe, kurzen Prozess zu machen und den Wattebausch mal eben schnell in der Kloschüssel zu versenken.

Dürfen Tampons ins Klo?

Halt, Stopp! Keine gute Idee. So bequem es erscheinen mag, benutzte Tampons einfach im Klo runterzuspülen und damit in die ewigen Tamponjagdgründe zu schicken, so fatale Folgen kann diese Entscheidung für euch und eure Mitmenschen haben. Nicht wenige Frauen glauben, dass so ein Tampon sich auf seinem Weg durch die Abwasserleitungen problemlos zersetzt und sich damit nicht wesentlich von herkömmlichem Klopapier unterscheidet. Falsch gedacht: Die Watte, aus der jeder Tampon besteht, saugt sich dort noch weiter mit Wasser voll und dehnt sich aus. Wozu das mittelfristig irgendwann führt, liegt auf der Hand: verstopfte Abwasserleitungen und (wenn es ganz dick kommt)^^ ganz schön ekelhafte Badezimmer-Überschwemmungen. Das sind immer wieder Folgen von falsch entsorgten Tampons oder auch Binden und Slipeinlagen.

Sind Tampons schädlich für unser Abwassersystem?

Die Entsorgung über die Toilette bringt aber noch weitere Tücken mit sich. Alles, was die Klospülung runtergeht und sich dort nicht von selbst biologisch abbauen kann, landet in der Kanalisation und letztendlich irgendwann im Klärwerk – auch dort kämpft man mit Verstopfungen, und es muss ein unglaublicher Aufwand betrieben werden, um immer stärker verunreinigtes Wasser zu reinigen. Das ist teuer und lässt die Wasserpreise steigen. Indem wir Hygieneartikel über die Toilette entsorgen, schaden wir also nicht nur der Umwelt, sondern auch uns selbst. Merke: Ins Klo gehört außer Ausscheidungen nur Klopapier!

Wie entsorge ich meinen Tampon – 3 sinnvollere Methoden

Auf welchem Weg wird frau das Corpus Delicti also am besten los? Letztendlich muss natürlich jede Frau selbst entscheiden, womit sie sich in welcher Lebenslage am wohlsten fühlt. Sinnvoller als die Entsorgung im Klo sind auf jeden Fall diese drei Methoden:

1

Tampon im Hygienebeutel entsorgen: In vielen öffentlichen Toiletten hängen in den Kabinen sogenannte Hygienebeutel, die extra dafür gedacht sind, benutzte Tampons, Binden und Slipeinlagen darin eingetütet in einem Mülleimer zu entsorgen. So bleiben auch zartbesaitete Gemüter, die kein Blut sehen können, vor dem Anblick eures kleinen Freundes verschont. Nachteil an der Sache: Die Beutel gibt es nicht überall und meist entsteht dabei auch Plastikmüll. Es gibt aber auch bereits recyclingfähige Tütchen zu kaufen, in denen sich benutzte Tampons sogar luftdicht abgeschlossen transportieren lassen. Die sind besonders praktisch, wenn unterwegs wirklich weit und breit keine Restmülltonne aufzuspüren ist.

2

Den Tampon einwickeln: Diese Methode geht (fast) immer. Ihr braucht nur Klopapier oder ein Taschentuch, in das ihr den benutzten Tampon einwickeln könnt. Und dann ab damit in den nächsten Mülleimer. Dessen Standort könnt ihr in weiser Voraussicht ja schon vorm Tamponwechsel abchecken. 😉

3

Den Tampon kompostieren: Ab damit auf den Kompost oder in den Biomüll! Der Gedanke, die eigenen Tampons zu kompostieren, ist vielleicht erst mal befremdlich. Hat man diese Gedanken erst einmal überwunden, ist es aber eine tolle Sache, die Ressourcen, die im Tampon stecken, so von der Natur wiederverwerten zu lassen.

Sind meine Bio-Tampons biologisch abbaubar?

Achtung: Das funktioniert natürlich nur mit natürlichen Fasern.

Wir arbeiten gerade an einer Lösung, die komplett biologisch abbaubar ist. Momentan sind unsere Tampons zu 97% kompostierbar – die 100% wollen wir noch voll bekommen und arbeiten mit einem starken Partner daran!

Lasst euch davon aber auf keinen Fall dazu verführen, doch mal einen Tampon den Abfluss runterzuspülen – die Leitung verstopfen und Schaden anrichten kann er trotzdem, ob Bio oder nicht.

Also, Mädels: Wenn ihr mal wieder vor der Frage steht „Wohin damit?“ – entscheidet mit Köpfchen 😊

 

Und wie kommst du an Bio-Tampons? Hier!
Du möchtest über unsere Bio-Tampons berichten? Pressematerial gibt es hier.