Zurück zum Magazin

Waschmittel – ohne Plastik!

Wenn du dir jetzt denkst, dass sich das Problem mit Bio-Waschmittel aus dem Karton getan hat, dann irrst du dich gewaltig. Wieso und wie du super easy auf Waschmittel ohne Plastik umsteigen kannst, kommt jetzt 🔥➡️

Plastik im Waschmittel? 

2019 hat Ökotest verschiedene Vollwaschmittel getestet und es kam heraus, das nur ganze fünf Hersteller auf lösliche Kunststoffverbindungen (aka Plastik) verzichten 🤯

Mit unseren 🌱 plastikfrei verpackten Tampons (in kompostierbarer Verpackung) 🌱 kämpfen wir im Bad schon lange für einen nachhaltigeren Lifestyle – und finden sowas gar nicht cool!

In Waschmitteln befindet sich Plastik in Form von Mikroplastik und flüssigem Plastik. Das soll die Eigenschaften verbessern, wie zum Beispiel dem Grauschleier bei weißer Wäsche zu verhindern. Auch nutzen fast alle Hersteller Aufheller und Duftstoffe. Diese können die Haut reizen! 💣Autsch… Es lohnt sich also auf Alternativen umzusteigen. Aber welche Alternativen? ➡️

Bio-Tampons kaufen bei The Female Company

Tipp Number 1: Everdrop 

Das Münchner Startup everdrop, welches by the Way den Nachhaltigkeitspreis 2021 abgestaubt haben, verpackt ihr plastikfreies Waschmittel in Papiertüten. Außerdem ist es vegan, frei von Mikroplastik, wird in Deutschland hergestellt und ist auch noch sanft zu empfindlicher Haut – wir liebens. Und feiern everdrop, die wie wir Teil des „Startups for Tomorrow“-Clubs sind!

Tipp Number 2: Frosch 

Das Waschpulver von Frosch gibt es fast in jeder Drogerie. Frosch entfernte das flüssige Mikroplastik aus ihrer Zusammensetzung und ist somit plastikfrei. 

Tipp Number 3: Selber machen 

Waschmittel kannst du zum Beispiel aus Kastanien herstellen. Dafür brauchst du 8-10 Kastanien, die du vorher gründlich abwäschst. Hacke sie mit einem Messer klein. Die kleinen Stücke sollten dann, am besten über Nacht in ein Glas Wasser gelegt werden. Solange bis die Flüssigkeit milchig ist. Nach dem Einweichen musst du das milchig, schaumige Wasser abwaschen. We are done! Die Stückchen kannst du wie gewohnt in dein Spülfach der Waschmaschine geben

Gut, jetzt haben wir Alternativen für Waschmittel, aber was ist mit Weichspüler?

Als Ersatz zum üblichen Weichspüler kannst du Essig – ja Essig – verwenden. Am besten ist klarer Essig oder Essigessenz. Der Geruch verschwindet mit dem Trocknen der Wäsche. Einfach etwa 60 ml Essig pro Waschgang in das entsprechende Fach für den Weichspüler geben. 

Sollte der Geruch doch stören kann man ihn verfeinern mit ätherischen Ölen. Die findest du am besten in der Apotheke. 

Wenn wir dich nicht jetzt überzeugt haben auf eine umweltfreundlichere Methode umzusteigen wissen wir es auch nicht! 

Wenn du noch was gutes in deinem Badezimmer für die Umwelt tun willst, dann check unsere Bio-Tampons aus! Garantiert umweltfreundlich und garantiert super cool 😉

Plastik-Strohhalme

Umweltvorbild Großbritannien?!

Unsere britischen Nachbarn waren ja schon immer speziell mit ihrem ganz eigenen Humor oder den für den deutschen Gaumen schräg anmutenden Essgewohnheiten. Aber neben Brexit und Fußball WM ist in den vergangenen

... Jetzt lesen!

Hol dir kostenlose Produkte!

Mehr erfahren!