Wie lange kann man einen Tampon drin lassen?

Einen Tampon kann man bis zu 6 Stunden tragen, aber bitte nicht länger! Wenn du ihn doch mal vergessen solltest, was gerne mal gegen Ende der Periode passiert…dann wechsel deinen Tampon asap! Je nach Größe deines Tampons und der Stärke Regelblutung kann es sein, dass du den Tampon auch früher wechseln musst – Achtung: Auslaufgefahr! Deshalb achte darauf auch die richtige Größe zu tragen – nicht zu klein, sonst musst du vielleicht schon nach einer Stunde zur Toilette sprinten, aber auch nicht zu groß, sonst werden deine Schleimhäute zu sehr gereizt…also lieber rechtzeitig auf die Toilette gehen. 😉

 

Gibt es einen Unterschied bei den verschiedenen Größen?

Die unterschiedlichen Tampongrößen saugen natürlich unterschiedlich stark. Die Saugstärke erkennst du an den kleinen Tropfen auf der Verpackung, die anzeigen wie viel ein Tampon aufsaugen kann. Die Super-Tampons mit 4 Tropfen sind saugstark wie ein Staubsauger, deshalb solltest du diese nur benutzen, wenn du auch wirklich eine starke Blutung hast. Die Mini-Tampons haben nur 2 Tropfen – sie saugen also ein bisschen weniger auf, daher sind sie perfekt dafür geeignet, wenn du nur ganz leicht deine Tage hast oder auch gegen Ende deiner Periode, wenn weniger Blut fließt. 😉 Die ’normalen‘ Tampons sind so ein Zwischending – schwache Blutung? Nö. Starke Blutung? Auch nicht wirklich. Dann sind die ’normalen‘ Tampons mit 3 Tropfen vielleicht passend für dich. Die Größe macht aber keinen Unterschied, wenn es darum geht wie lange du einen Tampon tragen kannst: Alle Größen sollten nach maximal 6 Stunden gewechselt werden!

Was passiert wenn mein Tampon länger drin bleibt?

Weltuntergang?! Nein, natürlich nicht – trotzdem solltest du keinen Selbstversuch starten nach dem Motto „Wie lange kann ich meinen Tampon in mir drin lassen?“. Es gibt einige Gründe dafür warum du das auf gar keinen Fall machen solltest!

Punkt 1: Tampons saugen nicht nur dein Blut auf, sondern jegliche Flüssigkeit in deiner Vagina. Das heißt sie könnten durch zu langes Tragen deine Schleimhäute austrocknen – deshalb immer schön brav wechseln!

Punkt 2: Es sammelt sich immer mehr Blut an und hier tummeln sich gerne Bakterien – sie fühlen sich genau dort nämlich pudelwohl und dadurch steigt das Risiko von Infektionen. TSS zeigt sich z.B. durch plötzliches hohes Fieber, Schwindel, Erbrechen & Übelkeit, Sonnenbrand-ähnliche Hautausschläge etc. Solltest du solche Symptome bemerken, dann gehe sofort zum Arzt und berichte ihm, dass du den Verdacht hast TSS zu haben.

Punkt 3: Du könntest einfach auslaufen, da nicht noch mehr Blut aufgenommen werden kann.

Du musst jetzt nicht sofort mit dem Schlimmsten rechnen, wenn du deinen Tampon einmal etwas länger in dir getragen hast, denn häufig passiert einfach nichts – alles bleibt beim Alten….Trotzdem sollte das die Ausnahme bleiben um das Risiko für Infektionen gering zu halten. Sollte dir sonst noch irgendetwas auffallen nachdem du einen Tampon länger getragen hast – zum Beispiel einen ungewöhnlichen Ausfluss oder komischen Geruch – dann gehe bitte ebenfalls zu einem Arzt!

Kann ich Tampons über Nacht tragen?

Du und deine Bio-Tampons kommt einfach nicht ohne einander aus? Deshalb schläfst du auch nachts mit ihnen in einem Bett? Es ist auf jeden Fall toll, wenn du Tampons für dich entdeckt hast und mit ihnen entspannte und sorgenfreie Tage haben kann. 🙂 Wenn du nicht darauf verzichten willst, dann achte darauf, dass du deinen Tampon vor und nach dem Schlafengehen wechselst…wenn du vor hast 12 Stunden durch zu schlafen, solltest du dir allerdings einen Wecker stellen, um zu wechseln. 😉 Als Lang- und Tiefschläfer vielleicht lieber zur Binde greifen, wenn du nachts eh fünfmal aufwachst oder überhaupt nur 6 Stunden am Stück schläfst, dann kannst du es gerne auch easy beim Tampon belassen.