Wie spreche ich mit meiner Tochter, über ihre erste Periode?

Nicht nur für die Tocher aufregend…auch als Mama kann man ein klein wenig nervös werden, wenn die „kleine“ Tochter langsam erwachsen wird. Wichtig ist es deine Tochter sobald wie möglich an das Thema Periode heranzuführen. Am besten funktioniert das, wenn ihr beide auf Augenhöhe reden könnt, deiner Tochter nichts peinlich ist vor dir und ihr ein vertrauensvolles Verhältnis habt – ja, das ist in der Pubertät nicht immer so leicht…deshalb offen sein und bereits früh „Tabus“ brechen! Deine Tochter soll ihre Periode nicht als unangenehm oder lästig empfinden – deshalb solltest du ihr vermitteln, wie wunderbar und besonders die Periode ist. 😊 Sie kann sich darauf freuen und muss keinerlei Angst davor haben.

Wie kann ich meine Tochter bei ihrer ersten Periode unterstützen?

Biete deiner Tochter die Möglichkeit immer mit dir zu reden. Sei offen ihr gegenüber und zeige Verständnis für ihre Situation – sensibel sein! Zeige ihr welche Produkte sie verwenden kann, um ihre Regelblutung aufzufangen. Für den Anfang empfehlen sich Binden oder Tampons in der Größe Mini – aus Bio-Baumwolle, die wie bei uns ohne Chemikalien und Pestizide angebaut und verarbeitet wird. Schließlich willst du nur das Beste für deine Tochter, oder? Erkläre ihr, wie sie die Produkte verwenden kann und sorge dafür, dass sie immer eine Binde oder einen Tampon zum Wechseln bei sich trägt. Sollte sie unter Schmerzen leiden, dann hilf ihr diese zu lindern – gib ihr deine Tipps weiter. Braucht deine Tochter Zeit für sich, dann gib ihr die Möglichkeit sich zurückzuziehen. Erinnerst du dich noch an deine erste Periode? Was hat dir geholfen? Wie hast du dich gefühlt? Erzähle deiner Tochter davon und versetze dich in ihre Situation!

Wie kann ich meiner Tochter Selbstsicherheit beim „Frau werden“ weitergeben?

Am wichtigsten ist es kein Tabu aus ihrem „Frau sein“ zu machen – sie kann offen über alles reden! Zeige ihr, dass sie alles erreichen kann, was sie sich vornimmt. Erziehe sie zu einer Power-Frau, die sich über gesellschaftliche Tabus hinwegsetzt! Am besten: Du selbst bist ein Vorbild für sie! Zeige ihr andere großartige Frauen und, dass Frauen sich gegenseitig unterstützten müssen – denn gemeinsam sind wir stark! Ihre Selbstsicherheit wird mit der Zeit aufblühen und eine starke Frau aus ihr machen – dann kannst du sehr stolz auf deine Tochter sein! 😊

Muss ich bei der ersten Periode meiner Tochter direkt zum Frauenarzt?

Ein Besuch beim Frauenarzt direkt bei der ersten Periode ist nicht zwangsläufig notwendig. Du kannst deine Tochter aber bestimmt einmal zum Frauenarzt mitnehmen, damit ihr mögliche Ängste genommen werden. Sie bekommt dort viele spannende Informationen rund um ihren Zyklus. Bei Beschwerden oder Unsicherheiten bezüglich der Periode kann bzw. sollte man einen Frauenarzt aufsuchen – safety first! Auch wenn deine Tochter ihre Periode mit 16 noch nicht bekommen hat, sollte ein Frauenarzt aufgesucht werden. Dasselbe gilt für das Verschreiben der Pille oder anderer Verhütungsmittel. Dort lernt sie dann auch gleich, wie sie ihre Brust kontrollieren kann, denn vielleicht ist ihr das unangenehm, wenn du es ihr zeigst. Höre hier auch auf ihre Wünsche, wenn sie gerne direkt zum Frauenarzt möchte, dann solltest du das respektieren!